CHEMIEXTRA_LOGO_16

Offizielles Organ des Schweizerischen Chemie- und Pharmaberufe Verbandes

BASF verdoppelt MDI-Kapazität in Nordamerika

(02.02.18) Anfang des 2. Quartals 2018 beginnt BASF mit dem Bau einer neuen Methylendiphenyldiisocyanat (MDI)-Syntheseanlage am BASF-Verbundstandort in Geismar, Louisiana.


_basf-geismar-verbund-site-

Die Planung und das Engineering der neuen Anlage wurde im Jahr 2016 begonnen und kürzlich abgeschlossen. Die neue Anlage ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur mittelfristigen Verdopplung der MDI-Produktionskapazität am Standort Geismar von 300.000 Tonnen auf fast 600.000 Tonnen. Mit dieser Investition unterstützt die BASF das Wachstum ihrer MDI-Kunden im nordamerikanischen Markt.


MDI ist ein zentraler Bestandteil von Polyurethan, einem äusserst vielseitigen Kunststoff. Er sorgt für eine verbesserte Isolierung von Geräten und wird für leichtere Materialien im Fahrzeugbau eingesetzt. Ausserdem hilft Polyurethan, Energie in Gebäuden einzusparen.


www.basf.com

zurück