CHEMIEXTRA_LOGO_16

Offizielles Organ des Schweizerischen Chemie- und Pharmaberufe Verbandes

Bodo Möller übernimmt DOW Automotive-Vertrieb in Ungarn

(03.10.2017) Ab sofort übernimmt Bodo Möller Chemie den Vertrieb der Dow Automotive Adhesives-Produkte in Ungarn, Rumänien und Serbien.


banner-default

Bis zur Übergabe der Vertriebsrechte war Expert Lajta für die Distribution zuständig. Als zentraler Standort für die regionale Betreuung tritt die Bodo Möller Chemie Hungary Kft. mit Sitz in Tatabánya auf. „Die Märkte in Ost- und Südosteuropa haben im internationalen Vergleich hohe Wachstumsraten und immensen Bedarf an spezialisierten und anwendungsgerechten Spezialchemikalien aus dem Kleb- und Dichtstoffbereich“, sagt Otmar Ruhaltinger, Geschäftsführer der ungarischen Filiale, Bodo Möller Chemie Hungary.


Stark in Osteuropa
Der deutsche Spezialchemikalien-Experte, der bereits seit Jahren die weltweite Präsenz massiv ausbaut, übernimmt die Vertriebsrechte für die Handelsmarken BETAMATE™, BETALINK™, BETACLEAN™, BETAPRIME™ und BETASEAL™ sowie BETAFOAM™ aus dem Programm von Dow Automotive Adhesives. Diese Produkte kommen in erster Linie im Fahrzeugbau zum Einsatz. Seit 2015 ist die Ungarn-Niederlassung von Bodo Möller Chemie bereits aktiv, die neuerliche Erweiterung des Produktportfolios ergänzt das vorhandene Osteuropa-Geschäft. „Unsere Kunden sehen die geographische Nähe als immensen Vorteil, neben unserem anwendungsgetriebenen Fachwissen über die Werkstoffe. Daher sind wir mit eigenen Niederlassungen in Tschechien, der Slowakei, Kroatien, Russland und Ungarn präsent und bauen das Geschäft aus hochwertiger Expertise und Distribution in Osteuropa beständig aus“, sagt Frank Haug, CEO der Bodo Möller Chemie Gruppe.


Weitere Informationen

Zurück