CHEMIEXTRA_LOGO_16

Offizielles Organ des Schweizerischen Chemie- und Pharmaberufe Verbandes

Ein Impfstoff gegen Alzheimer?

(15.02.2021) Das Schweizer Unternehmen AC Immune arbeitet an einem Impfstoff gegen Alzheimer. Dieser soll ersten Daten zufolge eine starke Immunantwort bei früh erkrankten Personen auslösen.


elderly-lonely-woman-with-a

Eine ältere Frau mit Alzheimer schaut nachdenklich aus dem Fenster. (Symbolbild) Bild: Envato



AC Immune, ein in der Westschweiz ansässiges biopharmazeutisches Unternehmen, gab die positiven Zwischenergebnisse bei der Entwicklung eines Impfstoffs zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit in einer Pressemitteilung bekannt:


Der Anti-Phospho-Tau (pTau)-Impfstoffkandidat ACI-35.030 soll demnach in einer Phase-1b/2a-Studie bei 100 % der älteren Patienten mit früher Alzheimer-Krankheit eine starke antigenspezifische Antikörperreaktion erzeugt haben, die potenziell therapeutische Werte erreichte. In Kombination mit der guten Sicherheit und Verträglichkeit sei diese starke Immunantwort in dieser Patientenpopulation beispiellos für einen Impfstoff, schreibt das Unternehmen. Es wurden laut eigenen Angaben keine klinisch relevanten unerwünschten Ereignisse beobachtet.


AC Immune und der strategische Partner Janssen Pharmaceuticals sehen sich durch diese Zwischenergebnisse darin bestärkt, die Entwicklung von ACI-35.030 für die Behandlung von Alzheimer voranzutreiben. Die Ergebnisse unterstützen die Pläne, ACI-35.030 in Phase 2/3 weiterzuentwickeln.


Medienmitteilung AC Immune


www.acimmune.com



Zurück