CHEMIEXTRA_LOGO_16

Offizielles Organ des Schweizerischen Chemie- und Pharmaberufe Verbandes

Gemü baut Produktion in China aus

(06.05.2020) Das Unternehmen erweitert die Kompetenzen des Werkes in Schanghai. Neue Absperrklappen sollen dort produziert werden.


06.05.2020_cx_news1

Robotertechnologie im Produktionsprozess der Absperrklappe Gemü R480. Bild: Gemü

Damit sind die Voraussetzungen geschaffen, dass die neue Generation der weichdichtenden, zentrischen Absperrklappe (Gemü R480 Victoria) ab sofort nach strengen Qualitätsanforderungen am neuen Absperrklappen-Kompetenz-Standort in Schanghai, China produziert werden kann.

«Der Ausbau der Fertigungskompetenz in unserem ‹Butterfly Valve Production Center› in China ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg, ein globales Produktionskonzept umzusetzen», kommentiert Gert Müller, geschäftsführender Gesellschafter von Gemü, den Ausbau der Produktionskapazitäten in China.

Gemü Valves China wurde bereits im Jahr 2000 gegründet und ist eines der grössten Tochterunternehmen der Gemü-Gruppe.

Medienmitteilung Gemü (gekürzt)


www.gemu-group.com


Zurück