CHEMIEXTRA_LOGO_16

Offizielles Organ des Schweizerischen Chemie- und Pharmaberufe Verbandes

Givaudan: Verwaltungsratsmitglied tritt zurück

(26.03.2021) Der Genfer Konzern führte am 25.03.2021 seine Generalversammlung durch: Ein Rücktritt, Dividenden und eine Corona-bedingte Spende.

07.05.2019_cx_news1 (002)

 

Angesichts der andauernden Unsicherheit bezüglich der Pandemie beschränkte sich die Versammlung auf die satzungsgemässe Versammlung mit einer Teilnahme, die auf die notwendigen Vertreter reduziert war. Aktionäre stimmten, indem sie dem unabhängigen Stimmrechtsvertreter ihre Stimminstruktionen schriftlich oder über eine gesicherte Online-Plattform erteilten. Anstelle des traditionellen Aktionärsevents spendete Givaudan einen Betrag von 200 000 Franken der Givaudan-Fundation.

Die Generalversammlung genehmigte den Lagebericht, die Jahresrechnung und die Konzernrechnung 2020 mit 99,43 Prozent der Stimmen und entlastete den Verwaltungsrat mit 98,79 Prozent der Stimmen. Mit 92,17 Prozent der Stimmen wurde zudem der Vergütungsbericht der Gesellschaft in konsultativer Abstimmung genehmigt.


20. Dividendenerhöhung in Folge

Die Generalversammlung genehmigte eine Ausschüttung an die Aktionäre in Höhe von 64.00 Franken brutto pro Aktie. Seit der Börsenkotierung von Givaudan im Jahr 2000 an der Schweizer Börse ist dies die 20. Dividendenerhöhung in Folge. Der Betrag wird aus dem Bilanzgewinn als ordentliche, in der Schweiz steuerpflichtigen Dividende am 31. März 2021 ausbezahlt.


Verwaltungsratsmitglied verabschiedet sich

Thomas Rufer trat an der Generalversammlung 2021 nach zwölfjähriger Tätigkeit als Mitglied des Verwaltungsrats zurück und stellte sich daher nicht zur Wiederwahl. Alle anderen derzeitigen Mitglieder des Verwaltungsrats wurden in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Bestimmungen und den Statuten von Givaudan jeweils für eine Amtszeit von einem Jahr bis zur nächsten Generalversammlung im Jahr 2022 wiedergewählt.


Medienmitteilung Givaudan


www.givaudan.com

Zurück