CHEMIEXTRA_LOGO_16

Offizielles Organ des Schweizerischen Chemie- und Pharmaberufe Verbandes

Kältemittel von Weiss Umwelttechnik ausgezeichnet

(05.06.2020) Den «German Innovation Award 2020» in Gold erhielt Weiss Umwelttechnik für sein Kältemittel R469A. Es ist eine klimafreundlichere Alternative zum Kältemittel R23.

05.06.2020_cx_news1

Das Kältemittel setzt gegenüber Alternativen 90 Prozent weniger Treibhausgase frei. Bild: Weiss Technik



Insgesamt bewarben sich Unternehmen mit 700 Innovationen um den Award, darunter Branchenriesen wie SAP, Evonic, L'Oréal und Continental. Mit dem «German Innovation Award» zeichnet der Rat für Formgebung zukunftsweisende und nachhaltige Innovationen aus.


Das Besondere an dem Kältemittel R469A (Handelsname WT69) ist, dass es bis –70 °C herunterkühlt und gleichzeitig die Vorgaben der Behörden erfüllt. Denn es setzt gegenüber Alternativen 90 Prozent weniger Treibhausgase frei. R469A kommt unter anderem in Umweltsimulationsanlagen für Produkt- und Qualitätstests zum Einsatz. Extrem tiefe Temperaturen von unter –40 °C erreichten Kälteanlagen bislang nur mithilfe des Kältemittels R23. Doch das Treibhauspotenzial von R23 ist enorm und daher ist es nur begrenzt zulässig.


Medienmitteilung Weiss Technik AG (gekürzt)


www.weiss-technik.ch

Zurück