CHEMIEXTRA_LOGO_16

Offizielles Organ des Schweizerischen Chemie- und Pharmaberufe Verbandes

Luftfresser veratmen Methan der Atmosphäre zur Energiegewinnung

(12.04.2019) Methan ist ein atmosphärisches Spurengas, dessen Konzentration seit dem Beginn des industriellen Zeitalters stetig zunimmt und das als Treibhausgas wesentlich zur Erwärmung der Erde beiträgt.


12.04.2019_cx_news_foto

Ein Mikroorganismus, der ausschliesslich von Luft leben kann. Bild: MMSvenning, UiT The Arctic University of Norway



Während viele Prozesse bekannt sind, die zur Methanproduktion beitragen, können ausschliesslich spezielle Mikroorganismen auf biologische Weise Methan wieder aus der Atmosphäre entfernen und sind damit wichtig für die Treibhausgasbilanz der Erde. Nun hat ein internationales Forschungsteam unter Beteiligung von Craig Herbold, Andreas Richter, Arno Schintlmeister und Michael Wagner von der Universität Wien einen Mikroorganismus im Labor gezüchtet, der ausschliesslich von Luft leben kann. Die Ergebnisse erscheinen aktuell in der renommierten Zeitschrift PNAS.


Publikation in PNAS:
Alexander T. Tveit, Anne Grethe Hestnes, Serina L. Robinson, Arno Schintlmeister, Svetlana N. Dedysh, Nico Jehmlich, Martin von Bergen, Craig Herbold, Michael Wagner, Andreas Richter, und Mette M. Svenning, «A widespread soil bacterium that oxidizes atmospheric methan».


www.pnas.org/cgi/doi/10.1073/pnas.1817812116


Medienmitteilung Universität Wien


www.univie.ac.at



Zurück