CHEMIEXTRA_LOGO_16

Offizielles Organ des Schweizerischen Chemie- und Pharmaberufe Verbandes

Neue Präsidentin der Plattform Chemie

(18.01.2021) Der Vorstand der Akademie der Naturwissenschaften hat Prof. Dr. Catherine Housecroft zur neuen Präsidentin der Plattform Chemie gewählt.


Bild CEH_cropped

Catherine Housecroft. Bild: SCNAT



Die Plattform Chemie räumt der gesellschaftlichen und politischen Diskussion einen hohen Stellenwert ein und stellt sich als Ansprech- und Dialogpartner für Politik, Medien, Wirtschaft und Industrie zur Verfügung. Durch Ihre Mitgliedsgesellschaften verfügt die Plattform über ein Netzwerk von rund 3000 Experten.


Die Chemieprofessorin der Universität Basel engagiert sich bereits seit 2018 im Präsidium der Plattform und kennt somit auch die Plattform bestens.


Geboren in Bradford (UK) studierte sie in Durham und Cambridge Chemie. Nach der Dissertation unterrichtete sie vier Jahre Chemie und wechselte anschliessend wieder in die Forschung. So unterrichtete und forschte sie an der University of Notre Dame (IN, USA), der University of New Hampshire (USA), der University of Cambridge (UK) und ist seit 1994 an der Universität Basel tätig.


Housecroft ist Autorin zahlreicher Lehrbücher wie z. B. «Inorganic Chemistry» (mit A. Sharpe) oder «Chemistry» (mit E. Constable). Zusammen mit ihrem Ehemann, Prof. Edwin Constable führt sie gemeinsam eine Forschungsgruppe in den Bereichen organometallischer Koordinations- und Materialchemie an der Universität Basel.


Sie übernimmt das Präsidentenamt von Prof. Christophe Copéret (ETH), der die Plattform Chemie von 2015 bis 2020 führte. Er initiierte die «Ethics Series», eine Diskussionsreihe über Ethik in der Chemie. Er engagierte sich auch stark für das Weissbuch «Radiochemie Schweiz» und die erstmalige Erstellung der «Roadmap for Research Infrastructures in Chemistry».


Quelle: SCNAT


www.scnat.ch


Zurück