CHEMIEXTRA_LOGO_16

Offizielles Organ des Schweizerischen Chemie- und Pharmaberufe Verbandes

Neue Verbindung befreit Wasser von giftigem Chrom

(08.05.2020) Chemiker der EPFL haben ein metallorganisches Gerüst (MOF) entwickelt, welches sechswertiges Chrom aus dem Wasser filtern kann.


08.05.2020_cx_news1

Prof. Wendy Queen, Laboratory of Functional Materials EPFL. Bild: EPFL / Alain Herzog

Sechswertiges Chrom gilt als äusserst giftig, insbesondere wenn es eingeatmet oder gar eingenommen wird. Daher wird seine Verwendung in Europa und in vielen Ländern der Welt streng reguliert.

Nun entwickeln Chemiker der EPFL energieeffiziente Verfahren, um Schadstoffe – diesmal sechswertiges Chrom – aus dem Wasser zu entfernen. Die Ergebnisse sind im «Journal of Materials Chemistry A» vor kurzem veröffentlicht worden.

Medienmitteilung EPFL (gekürzt)


www.epfl.ch


Zurück