CHEMIEXTRA_LOGO_16

Offizielles Organ des Schweizerischen Chemie- und Pharmaberufe Verbandes

Ruzicka-Preis 2020 für die Aufklärung des Pyrolyse-Mechanismus

(20.11.2020) Jährlich werden in der Schweiz junge Chemiker mit dem besonderen Förderpreis ausgezeichnet – so auch dieses Jahr.


20.11.2020_cx_news1

Der Wissenschaftler und Ruzicka-Preisträger Patrick Hemberger. Bild: Scanderbeg Sauer Photography



Den Ruzicka-Preis 2020 erhält Patrick Hemberger (*1981). Er wird damit für seine Leistungen im Bereich des Pyrolyse-Mechanismus gewürdigt. Der Chemiker konzentrierte sich bei seinen Arbeiten auf die Zwischenprodukte, da diese besonders wichtige Akteure der Pyrolyse sind.


Der Preisträger konnte mithilfe der «Imaging Photoelectron Photoion Coincidence Spectroscopy» (iPEPICO) Intermediate bei der katalytischen Pyrolyse von Guajacol nachweisen. Die aromatische Verbindung Guajacol ist in Lignin enthalten.


Das bessere Verständnis der Pyrolyse von Lignin könnte künftig zu einer sowohl ökologisch als auch ökonomisch sinnvollen Produktion von Feinchemikalien und Kraftstoffen führen. Ausgangsstoff wäre dabei das Biopolymer Lignin.


Hemberger arbeitet am Paul-Scherrer-Institut (PSI) an der Vacuum-Ultraviolett-Strahllinie (VUV). Der gebürtige Deutsche begann als gelernter Chemielaborant das Chemiestudium in Würzburg. Am PSI erhielt er schliesslich 2011 seinen Doktorgrad.


Die Preisverleihung findet am 24. November 2020 ab 17:00 Uhr statt (via Livestream unter folgendem Link).


Quelle: ETHZ


www.ethz.ch

www.psi.ch


Zurück