CHEMIEXTRA_LOGO_16

Offizielles Organ des Schweizerischen Chemie- und Pharmaberufe Verbandes

Wissenschaftspreis «Humanity in Science Award» verliehen

(11.10.17) Der Wissenschaftspreis für Fortschritt und Menschlichkeit in der Wissenschaft wurde zum vierten Mal verliehen, diesmal an einen Pharmazeuten und Betriebswirten …


HiSA_Winner_Dr_Richard_Jähn

Der Preis «Humanity in Science Award» zeichnet wissenschaftliche Leistungen aus, die dem menschlichen Leben eine grundlegende Verbesserung ermöglichen können. Der Wissenschaftspreis wurde 2014 von der Fachzeitschrift «The Analytical Scientist» ins Leben gerufen und wird seitdem jährlich mit der Unterstützung eines Industriepartners verliehen. Dieses Jahr stiftete der Hersteller wissenschaftlicher Geräte Knauer den mit US 25 000.- dotierten Preis.


Celebrate_55_Years_Alexandr

Die Fachjury wählte den Frankfurter Pharmazeuten und Betriebswirten Dr. Richard Jähnke als Sieger. Er setzt sich mit seinem Forschungsprojekt «Global Pharma Health Fund» (GPHF) für die Bekämpfung der Verbreitung von minderwertigen und gefälschten Arzneimitteln in Entwicklungsländern ein. Arzneifälschungen sind ein gefährliches Problem, weil diese Produkte oftmals nicht wirken und für die Patienten fatale Folgen haben können. Ein von Jähnke entwickelter Satz von Schnelltests, das GPHF-Minilab, ermöglicht die einfache Prüfung 85 wichtiger Arznei-Bestandteile vor Ort. Jähnke nahm den Hauptpreis aus der Hand von Rich Whitworth, Chefredakteur des Analytical Scientist (Texere Publishing), und der Firmengründerin Roswitha Knauer entgegen.


«Etwas, das sich über die Jahre bei Knauer nicht geändert hat, ist unser Anspruch, präzise Werkzeuge für Wissenschaftler zu entwickeln, mit denen sie neue Erkenntnisse gewinnen können. Die Vision dahinter ist Fortschritt zum Wohle des Menschen. Der <Humanity in Science Award> passt dazu in idealer Weise. Wir gratulieren Dr. Jähnke und auch den früheren Preisträgern herzlich», sagte CEO Alexandra Knauer und wünschte den Ausgezeichneten viel Erfolg mit ihren Projekten.


Mehr über das GPHF-Minilab

Mehr über den Humanity in Science Award


Weitere Informationen:
www.knauer.net
www.humanityinscienceaward.com


Bilder: Knauer Wissenschaftliche Geräte GmbH, Berlin


Zurück